Solar World, s.r.o.


Go to content

General Trading Conditions (GTC)


General Trading Conditions (GTC)

1. Validity
1.1 The following business conditions apply exclusively within the borders of the European Union, i.e. they apply neither to non memers of European Union nor to non-European areas, which lie beyond this range.
1.2 All legal transactions with the contractor surrender exclusively to the following regulations. Buyer's acknowledgements referring to his own business and / or purchasing conditions are hereby rejected.
1.3 Warranties, special agreements and changes of the contract require our confirmation in written form for their effectiveness.

2. Scope of Application
2.1 The following sales conditions are applied to all contracts signed between buyer and us on the supply of goods in the area of solar and photovoltaic. They apply also to all future business relations, even if they have not been indicated again. Deviant conditions of buyer, which we do not recognize, are not authoritative for us, even if we do not disagree them in written form. The following sales conditions also apply, even if we accomplish the order of the buyer in knowledge of his conflicting or deviating conditions.
2.2 All the agreements in the sales contracts made between the buyer and us have to be written down formally for the execution.

3. Offer, Confirmation of Contracts, and Conclusion of Contracts
3.1 We are entitled to accept the order of buyer, which is qualified to conclude contract with us, by transmitting the confirmation of the order within two weeks or delivering the ordered goods within the same period. Contents of the confirmation of order are considered as decisive for the contract. Any discrepancies must be informed our company in writing and immediately.
3.2 We reserve the right for technical changes, unless it would result in unreasonable disadvantage to the buyer.
3.3 Our offer subjects to prior sale and is not-binding and noncommittal therefore up to the conclusion of a contract, unless we indicate these are binding clearly.
3.4 Characteristics, which the buyer can expect after the public expressions by us, our legal representatives or assistants, in particular in the advertisement or due to a commercial practice, belong to conditions negotiable, only if these are written in the offer or reconfirmed in the contract.
3.5 Warranties are binding, only if and as far as, these are assured by the manufacturer and if they are designated in an offer or a confirmation of order as such, and also our obligations for the warranty are held in detail. Otherwise the manufacturer warranties apply to all goods supplied by us. Solar World, Ltd. itself takes over no warranties.
3.6 As for projects, the projects proof, official and other permission should be procured by our clients and made available to us in time.
3.7 With client's dispatching the confirmation of orders or through the delivering of ordered goods by us, the offers are treated as accepted by clients, or the contracts are treated as concluded.
3.8 Should no business result, then all the documents of solar Solar World, Ltd.(frame contracts, supplying contracts, confirmations of deliverability, technical designs, computations etc., must be returned back immediately in original to us; they may neither be multiplied nor submitted to Third Parties without our agreement in writing. Solar World, Ltd. reserves the right to demand compensation for contract fakery or data abuse.
3.9 Solar World, Ltd. reserves the right of explanation if an item in a contract or in a confirmation of order contradicts to our general trading conditions.

4. Prices / Terms of Payment
4.1 Our prices are calculated ex factory plus packing, freight tariff, insurance, if no different ones were specified in the supply contract or confirmation of order. Quotations on basis CIF and/or free house can be possibly submitted. The legal value- added tax is not included in our prices. If necessary we might issue the raised legal amount separately in the invoice on the day of calculation. The risk of remuneration turns to the buyer with successful delivery or to the carrier.
4.2 For the overtime, night -, Sunday and holiday hours as well as work under less favorable conditions, arranged by client, are calculated with additional fee.
4.3 US dollar is standard currency for payment, but payments in other currencies e.g. in Euro are possible, require however our confirmation in written form. In this case Solar World, Ltd. shall not take any disadvantages due to rate of exchange.
4.4 Payments are to be carried out in accordance with contract. Solar World, Ltd. reserves the right to deliver goods only against payment in advance. A discount in payment is not granted. If other manners of payment are admitted (LC or bank guarantee) by us, then extra costs resulting from it are to be over-rolled on the purchase price. For LC payment the letter of credit must be irrevocably secured by a German bank. Changes are not accepted.
4.5 Our calculation of PV modules is considered among other things as temporary. A final account is only possible after receipt of the Flash List. Buyer pays the actual price of power ratings in Watt unit, which is proven in the Flash List.
4.6 The purchase price is net (without deduction) due with successful delivery to final customers or to the carrier, as far as no other date of payment results from the confirmation of order. A payment is considered only then as effected if we can enact the amount. Cheque payments are accepted only on agreement in written form. Cheque payments can only effect if the cheque is redeemed and is credited finally.
4.7 Legal regulations would be applied in case buyer's payment is in delay. Solar World, Ltd. charges the interests of late payment at a value of 6% starting from the date of distortion.
4.8 Buyer is entitled to charges for flaws only if his counterclaims are legally valid, acknowledged by us, or with indisputable recognition from us. He is authorized to the practice of a restraint right only if his counterclaim is based on the same contractual relation.
4.9 We reserve the right to make error in interpretation for all price and discount information.
4.10 All payments are to be accelerated utmost and be carried out by the client without discount to us. If a payment does not take place within the prescribed period or any trouble exists, such as the credit-worthiness of the client is in serious question or if a cheque is not redeemed, Solar World, Ltd. is entitled to stop the work and to cancel the contract in writing in an appropriate period, after it has explained that as the fulfillment of a contract this respite as fruitless operational sequence. Solar World, Ltd. reserves the right to demand compensation.

5. Delivery and Time of Performance
5.1 The indicated dates of sale and delivery of the goods shall depend on correct and punctual supply to us, unless Solar World, Ltd. has assured the time for delivery as obligatory in written form.
5.2 The time of delivery prolongs appropriately with the entrance of unexpected obstacles, which lie outside of the will of our company (e.g. events of force majeure, sovereign measurements, production disturbances, work delays, operational disturbances, delay of supply), as far as these have influence on the completion or delivery of the delivered article.
5.3 Solar World, Ltd. does not need to supply, if supplier doesn't produce any longer and/or for other reasons despite request, or for reasons of force majeure. A precondition for this right of withdrawal is that the goods of other suppliers are not to be procured. A claim for damages of the buyer is then impossible. If Solar World, Ltd. doesn't supply or delay for other reasons then the buyer can announce the cancellation of sales contract without requirement on compensation. Deposited funds would be returned in the deposited currency without interest in this case.
5.4 The delivery time indicated by Solar World, Ltd. begins only after the technical and financial questions are clarified. Similarly has the buyer to fulfill all duties to be incumbent on him in time.
5.5 The power of the supplied modules corresponds with the power class in our confirmation of order, power discrepancy within +-5% is considered as contractual. Similarly applies the contract, if the power class of the supplied modules deviates from the ordered modules within this scope.
5.6 The supplies take place in the unit of container, except orders of sample. In the case of a container supplied with more than 1 type of power class, the contract is considered as fulfilled, if the powers of different types do not deviate by +-5% from the power class confirmed by us.
5.7 As for complaints in the sense of § 286 Abs. 2 NR. , 4 BGB or of § 376 HGB we cling to the legal regulations. Our liability is limited to the foreseeable, typically occurring damage, if the failure to deliver is not based on the deliberate injury of the contract from our side. Further liability to failure to deliver is excluded from us.
5.8 If buyer comes into default of acceptance, we are entitled to charge compensation for existing loss and any possible multi-expenditure. Same applies, if the buyer culpably offends the obligations to cooperate. In extreme case, if our required payment (account) is not yet covered until one week after the arrival of the goods concerned in the goal port, we are entitled to keep pre-payment and demand other compensations against the buyer because of possible risks.
5.9 With the default of acceptance and/or Debtor's default, the risk of any coincidental degradation and the coincidental loss pass to the buyer.
5.10 In cases of default of acceptance all the costs, particular the storage costs hereby are covered by buyers.

6. Transfer of Perils / Transportation and Packing
6.1 Loading and transportation are insured only in the case of door-to-door delivery. A door-to-door delivery is presupposed when buyer has issued an order in contract. Extra costs resulting thereby, for insurance and further transport from the arrival port are to buyer's account.
6.2 If buyer takes over the organization of transport and insurance of the goods from the arrival port to his own warehouse, Solar World, Ltd. is released from the costs resulted thereby.
6.3 Solar World, Ltd. does not take back the package for transportation or other usage according to the packing regulation. The buyer has to worry about the disposal of the package at own expense.
6.4 If the delivery is retarded when desired by buyer or delayed due to buyers in- debt, then we store the goods at expense and risk of the buyer. In this case the notification of ready-for-delivery stands equally for delivery.

7. Guarantee / Liability

7.1 Our manufacturers warrant the product for 24 months from the date of delivery (standard product warranty and performance guarantee).
7.2 Minor color deviations and color deviations arise from use or composition of different materials are considered as conventional.
7.3 If the delivered goods are defective, or lack the assured characteristics, or become defective within the warranty period due to fabrication or defects in material, the contractor delivers goods in addition for replacement or improvement, in its choice -- exclusive of other warranty claims.
7.4 If the remedy (repair, exchange of components, partial exchange of the modules and their components) fails, a reduction in the purchase price is negotiable. The cancellation of contract is only considered after the failure of a complete replacement, or the replacement did not fulfill the conditions of contract. The value of a compensation agreed upon by the buyer and supplier is considered as the final solution to buyer's all complaints involved.
7.5 Obvious defects must be notified to the contractor in writing immediately, at the latest within eight days after supply.
7.6 Buyer's requirement of Examination and Notice of Non-Conformity according to § 377, 378 HGB remains unaffected. The claim is excluded if buyer didn't fulfill his obligation owed in § 377 HGB.
7.7 In the case of cancellation the delivered articles with flaw have to be sent back to the contractor for inspection or on demand, in the actual condition, in which they are discovered with flaw at the time of claim.
7.8 The obligation in accordance with section VII No. 4 is excluded, as far as it concerns an characteristic based on advertising statements or other contractual agreements not from us, or if the buyer offered a special warranty to the final consumer. The obligation is likewise excluded, if the buyer himself didn't practice the warranty to his final consumer according to legal regulations, or a requirement placed to him was not carried out. This also applies if the buyer assumed guarantees to the final consumer, which transcend legal degree.
7.9 Any further liability shall be excluded, irrespective of the nature of the claim raised; this shall apply especially, without limitation, to claims under tort and/or claims for reimbursement of futile expenditures instead of performance. As far as our liability is excluded or limited, this applies also to the personal liability of our clerks, employees, coworkers, representatives and auxiliary persons.
7.10 The buyer cannot shift the compensation demanded by his customer on Solar World, Ltd. Our liability is limited only to complaints of our direct customer. If the supplied goods are resold further to a third customer, then we are not responsible for their complaints, in particular if the modules were already installed and/or used, since we exclude the claim for damage due to improper use or natural damage e.g. lightning, water, rain, snow, ice etc. Installers are responsible for damage, which is caused by wrong handling.
7.11 The warranty claims of the buyer are time-barred for one year after the delivery to him, if this buyer is a sales man, unless we have concealed the flaw guilefully. In this case the legal regulations would be applied.
7.12 Buyer should present his claim in such a way that it describes the flaw of the goods expertly and precisely in German or English and in photos. The described flaw must be confirmed by generally recognized special institute and be conveyed immediately as expert opinion. The cost of the examination should be afforded by the buyer.
7.13 Buyer must offer Solar World, Ltd., on demand, a sample of modules sold and reclaimed for the execution of self investigation.

8. Reservation of Proprietary Rights

8.1 The supplied and/or to be supplied goods (reserved goods) remains our property till the fulfillment of all demands, including all demands for balance for current account, which are entitled to us now or in the future against the buyer. In cases of buyer's behaviors contrary to the contract e.g. delay of payment, we have the right to keep those goods to be supplied and/or take the supplied goods back after an appropriate period previously set. If we take the reserved goods back, this represents a cancellation of the contract. If we attach the reserved goods, this is a cancellation of the contract. We are entitled to commercialize the reserved goods after the canceling. After deduction of an appropriate amount for the costs of commercialization, we will charge the proceeds of the sale with the amounts owed by the buyer.
8.2 Buyer has to treat the reserved goods carefully at his expense against the damage by fire, water and theft to keep the original value. Necessary maintenance and inspection work are to be accomplished by the buyer at own expense in time.
8.3 Buyer is only entitled to sell and/or use the reserved goods duly in the course of business, if the payment didn't delay.
8.4 Solar World, Ltd. is entitled to cancel the sales contract after an appropriate period previously set and sell to goods to other customers, in case of buyer's long delay of payment, even if the buyer has partly deposited for the goods. A refund of the deposited amount takes place after the deduction of all costs (including the lost profit, interest, expense on working on and administration, as well as other costs, those in connection with the sales of the retained goods (advertisement, journeys, and delivery, etc.).

9. Place of Performance, Jurisdiction, Right to apply

9.1 Our company headquarters in Nove Zamky is the place of performance and the address for deliveries and payments, as well as all disputes resulted from the sales contracts between buyer and us. We are entitled, however, to sue the buyer also at his dwelling and/or business address.
9.2 The relations between the contracting parties are exclusively regulated by the laws valid in the Federal Republic of Germany and Slovak Republic. The application of the uniform law over the international purchase of mobile things as well as the law over the conclusion of international sales contracts over mobile things is impossible.

10. Severability Clause

Should individual regulations of these general terms of delivery and payment be totally or partly ineffective, the effectiveness of other aspects in the contract would not be affected.


Nove Zamky, on January 21st, 2011.







Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltung
1.1 Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich innerhalb der Grenzen der Europäischen Union, d.h. sie gelten weder für nicht Mitgliedsstaaten der Europäischen Union noch für außereuropäische Gebiete, die über diesen Bereich hinaus liegen.
1.2 Alle Rechtsgeschäfte mit dem Auftragnehmer erfolgen ausschließlich zu den nachfolgenden Bestimmungen. Einer Gegenbestätigung des Käufers unter Hinweis auf seine Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
1.3 Zusicherungen, Nebenabreden und Änderungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit unserer schriftlichen Bestätigung.

2. Anwendungsbereich
2.1 Die nachstehenden Verkaufsbedingungen gelten für alle zwischen dem Käufer und uns geschlossenen Verträge über die Lieferung von Waren im Solar- und Photovoltaikbereich. Sie gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart werden. Abweichende Bedingungen des Käufers, die wir nicht ausdrücklich anerkennen, sind für uns unverbindlich, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen. Die nachstehenden Verkaufsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen des Käufers die Bestellung des Käufers vorbehaltlos ausführen.
2.2 In den Verträgen sind alle Vereinbarungen, die zwischen dem Käufer und uns zur Ausführung der Kaufverträge getroffen wurden, schriftlich niedergelegt.

3. Angebot, Auftragsbestätigung und Vertragsschluss
3.1 Eine Bestellung des Käufers, die als Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages zu qualifizieren ist, können wir innerhalb von zwei Wochen durch Übersendung einer Auftragsbestätigung oder durch Zusendung der bestellten Produkte innerhalb der gleichen Frist annehmen. Der Inhalt der Auftragsbestätigung gilt als bestimmend für den Vertrag. Etwaige Abweichungen müssen unserer Firma schriftlich und unverzüglich mitgeteilt werden.
3.2 Technische Änderungen bleiben uns vorbehalten, sofern dadurch dem Käufer keine unzumutbaren Nachteile entstehen.
3.3 Unsere Angebote erfolgen unter Vorbehalt des Zwischenverkaufs und sind daher freibleibend und unverbindlich bis zum Vertragsabschluss, es sei denn, dass wir diese ausdrücklich als verbindlich bezeichnet haben.
3.4 Eigenschaften, die der Käufer nach den öffentlichen Äußerungen durch uns, unseren gesetzlichen Vertreten oder Gehilfen, insbesondere in der Werbung oder aufgrund eines Handelsbrauchs erwarten können, gehören nur dann zu vereinbarten Beschaffenheit, wenn diese schriftlich in einem Angebot oder einer Auftragsbestätigung wiedergegeben sind.
3.5 Garantien sind nur verbindlich, wenn und soweit diese vom Hersteller zugesichert sind und sie in einem Angebot oder einer Auftragsbestätigung als solche bezeichnet werden und dort auch die Verpflichtungen von uns aus der Garantie im Einzelnen festgehalten sind. Im Übrigen gelten die Herstellergarantien für alle von uns gelieferten Waren. Die Solar World, GmbH übernimmt selbst keine Garantien.
3.6 Bei Projekten sind Projektnachweise, behördliche und sonstige Genehmigungen vom Auftraggeber zu beschaffen und uns rechtzeitig zur Verfügung zu stellen.
3.7 Mit Versendung der Auftragsbestätigung oder durch Zusendung bestellter Waren durch uns gilt das Angebot als angenommen; der Vertrag als geschlossen.
3.8 Kommt kein Geschäft zustande, so sind Unterlagen der Solar World, GmbH (Rahmenlieferverträge, Lieferfähigkeitsbescheinigungen, technische Zeichnungen, Berechnungen u. ä. unverzüglich in Original an uns zurück zugegeben; sie dürfen ohne unsere schriftliche Zustimmung weder vervielfältigt noch beim Dritten vorgelegt werden. Bei Vertragsvortäuschung oder Datenmissbrauch behält sich die Solar World, GmbH das Recht vor, Schadenersatzforderung zu verlangen.
3.9 Sollte eine Klausel in einem Liefervertrag oder in einer Auftragsbestätigung in Widerspruch zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen stehen, so bleibt das Erläuterungsrecht nur der Solar World, GmbH vorbehalten.

4. Preise / Zahlungsbedingungen
4.1 Unsere Preise verstehen sich ab Werk zuzüglich Verpackung, Fracht, Zoll, Versicherung, wenn in der Auftragsbestätigung nichts anderes festgelegt wurde. Eventuell können Preisangebote auf Basis CIF bzw. frei Haus unterbreitet werden. In unseren Preisen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer nicht eingeschlossen. Gegebenfalls werden wir diese in der gesetzlichen Höhe am Tage der Rechnungsstellung in der Rechnung gesondert ausweisen. Die Vergütungsgefahr geht bei erfolgreicher Übergabe auf den Käufer oder auf den Spediteur über.
4.2 Für vom Auftraggeber angeordnete Über-, Nacht-, Sonn- und Feiertagsstunden sowie Arbeit unter erschwerten Bedingungen werden Zuschläge berechnet.
4.3 Als Zahlungswährung ist der US Dollar maßgebend. Zahlungen in anderen Währungen wie z.B. in Euro sind möglich, bedürfen jedoch unserer schriftlichen Bestätigung. In diesem Fall dürfen für dieSolar World, GmbH keine Wechselkursnachteile entstehen.
4.4 Die Zahlungen sind gemäß dem Auftragsschreiben zu leisten. Die Solar World, GmbH behält sich vor, nur gegen Vorkasse zu liefern. Ein Skonto wird nicht gewährt. Werden von uns andere Zahlungsweisen zugelassen (LC oder Bankgarantie), so sind die dadurch entstehenden Mehrkosten auf den Kaufpreis zu überwälzen. Bei LC-Zahlung muss das Bankakkreditiv unwiderruflich von einer deutschen Bank abgesichert sein. Wechsel werden nicht angenommen.
4.5 Unsere Rechnungen für PV Module u.a. gelten als vorläufig. Eine Endabrechnung ist erst nach Erhalt der Flashliste möglich. Der Käufer zahlt den Preis für die tatsächlich in der Flashliste ausgewiesenen Leistungswerte in Watteinheiten.
4.6 Der Kaufpreis ist netto (ohne Abzug) bei erfolgreicher Übergabe an den Endkunden oder an den Spediteur fällig, soweit sich aus der Auftragsbestätigung kein anderes Zahlungsziel ergibt. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn wir über den Betrag verfügen können. Scheckzahlungen werden nur nach ausdrücklicher Vereinbarung akzeptiert. Im Falle von Scheckzahlungen gilt die Zahlung erst als erfolgt, wenn der Scheck eingelöst wird und endgültig gutgeschrieben ist.
4.7 Gerät der Käufer mit einer Zahlung in Verzug, gelten die gesetzlichen Regelungen. Die Solar World, GmbH behält sich vor, Verzugszinsen in Höhe von 6% ab Verzugsdatum zu berechnen.
4.8 Der Käufer ist bei Mangelrügen zur Aufrechnung nur berechtigt, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, von uns anerkannt oder zwischen uns unstreitig sind. Er ist zur Ausübung eines Zurückhaltungsrechts nur befugt, wenn sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.
4.9 Für alle Preis- und Rabattangaben behalten wir uns Irrtümer ausdrücklich vor.
4.10 Alle Zahlungen sind aufs äußerste zu beschleunigen und vom Auftraggeber ohne jeden Abzug an uns zu leisten. Erfolgt eine Zahlung nicht fristgerecht oder werden Umstände bekannt, die die Kreditwürdigkeit des Auftraggebers ernsthaft in Frage stellen oder wird ein Scheck nicht eingelöst, ist die Solar World, GmbH, nachdem sie eine angemessene Frist zur Vertragserfüllung gesetzt und zugleich erklärt hat, dass sie nach fruchtlosem Ablauf dieser Nachfrist berechtigt, die Arbeiten einzustellen und den Vertrag schriftlich zu kündigen. Schadenersatzforderungen der Solar World, GmbH bleiben durch die Nichtvertragserfüllung vorbehalten.

5. Liefer- und Leistungszeit
5.1 Die angegebenen Liefertermine gelten nur annähernd vorbehaltlich rechtzeitiger Selbstbelieferung, es sei denn, das die Solar World, GmbH Lieferfristen ausdrücklich als verbindlich schriftlich zugesagt hat.
5.2 Die Lieferfrist verlängert sich angemessen beim Eintritt unvorhergesehener Hindernisse, die außerhalb des Willens unserer Firma liegen (z.B. Ereignisse höherer Gewalt, hoheitliche Maßnahmen, Fabrikationsstörungen, Arbeitsverzögerungen, Betriebsstörungen, Zulieferverzögerungen), soweit diese auf die Fertigstellung oder Ablieferung des Liefergegenstandes Einfluss haben.
5.3 Die Solar World, GmbH braucht nicht zu liefern, sofern der Zulieferer nicht mehr produziert bzw. aus anderen Gründen trotz Aufforderung nicht liefert oder aus Gründen höherer Gewalt. Voraussetzung für dieses Rücktrittsrecht ist, dass die Ware von anderen Lieferanten nicht zu beschaffen ist. Ein Schadensersatzanspruch des Käufers ist dann ausgeschlossen. Sollte die Solar World, GmbH aus anderen Gründen nicht liefern und in Verzug geraten, dann kann der Käufer den Rücktritt aus dem Kaufvertrag ohne Anspruch auf Schadenersatz erklären. Angezahlte Gelder werden in diesem Fall unverzinst und in der angezahlten Währung zurückerstattet.
5.4 Die von Solar World, GmbH angegebene Lieferzeit beginnt erst, wenn die technischen und finanziellen Fragen abgeklärt sind. Ebenso hat der Käufer alle ihm obliegenden Verpflichtungen ordnungsgemäß und rechtzeitig zu erfüllen.
5.5 Die Leistungen der gelieferten Module liegen in einer Leistungsklasse gemäß unserer Auftragsbestätigung Leistungsabweichungen von dieser Klasse gelten als Vertragskonform, wenn sie im Rahmen von +/-5% bleiben. Ebenso gilt der Vertrag, wenn der Klassentyp der gelieferten Module von den bestellten Modulen in diesem Rahmen abweicht.
5.6 Die Lieferungen erfolgen containerweise, es sei denn es handelt sich um Musterbestellungen. Wird bei einer Containerlieferung mehr als 1 Leistungstyp geliefert, so gilt der Lieferauftrag als erfüllt, sofern die verschiedene Typen in ihren Leistungen nicht um +/-5% von der von uns bestätigten Leistungsklasse abweichen.
5.7 Bei Reklamationen im Sinne von § 286 Abs. 2 Nr. 4 BGB oder von § 376 HGB, haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen. Unsere Haftung ist auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt, wenn der Lieferverzug nicht auf einer von uns zu vertretenden vorsätzlichen Verletzung des Vertrages beruht. Eine weitergehende Haftung für einen von uns zu vertretenden Lieferverzug ist ausgeschlossen.
5.8 Kommt der Käufer in Annahmeverzug, so sind wir berechtigt, Ersatz des entstehenden Schadens und etwaiger Mehraufwendungen zu verlangen. Gleiches gilt, wenn der Käufer Mitwirkungspflichten schuldhaft verletzt. Im extremen Fall, wenn unsere Forderung(Rechnung) bis eine Woche nach der Ankunft der betreffenden Waren in dem Zielhafen noch nicht beglichen ist, sind wir berechtigt, die getätigte Anzahlung für uns wegen möglichen Risikos zu behalten und weiter noch einen Schadenersatz an den Käufer zu stellen.
5.9 Mit Eintritt des Annahme- bzw. Schuldnerverzuges geht die Gefahr der zufälligen Verschlechterung und des zufälligen Untergangs auf den Käufer über.
5.10 Im Falle des Annahmeverzuges hat der Käufer alle die hiermit verbundenen Kosten, insbesondere Lagerkosten zu tragen.

6. Gefahrenübergang / Versand und Verpackung
6.1 Verladung und Versand sind nur bei Freihaus-Lieferungen versichert. Eine Freihaus-Lieferung setzt voraus, dass der Käufer uns einen schriftlichen Auftrag erteilt. Die dadurch resultierenden Mehrkosten für Versicherung und Weitertransport vom Ankunftshafen gehen zu Lasten des Käufers.
6.2 Übernimmt der Käufer die Organisation des Transports und Versicherung der Ware vom Ankunftshafen zu seinem Lager selbst, so ist die Solar World, GmbH von den dadurch anfallenden Kosten befreit.
6.3 Die Solar World, GmbH übernimmt Transport- und alle sonstigen Verpackungen nach Maßgabe der Verpackungsverordnung nicht zurück. Der Käufer hat für die Entsorgung der Verpackung auf eigene Kosten zu sorgen.
6.4 Wird der Versand auf Wunsch oder aus Verschulden des Käufers verzögert, so lagern wir die Waren auf Kosten und Gefahr des Käufers. In diesem Fall steht die Anzeige der Versandbereitschaft dem Versand gleich.

7. Gewährleistung / Haftung
7.1 Die Gewährleistung des Herstellers der Waren beträgt 24 Monate beginnend mit dem Datum der Lieferung(standardmäßige Produktgarantie und Leistungsgarantie).
7.2 Farbabweichungen geringeren Ausmaßes und Farbabweichungen, die auf die Verwendung oder Zusammenstellung unterschiedlicher Materialien zurückzuführen sind, gelten als vertragsgemäß.
7.3 Ist der Liefergegenstand mangelhaft oder fehlen ihm zugesicherte Eigenschaften oder wird er innerhalb der Gewährleistungsfrist durch Fabrikations- oder Materialmängel schadhaft, liefert der Auftragnehmer nach seiner Wahl - unter Ausschluss sonstiger Gewährleistungsansprüche - Ersatz oder bessert nach.
7.4 Schlägt die Nachbesserung (Reparatur, Teilersatz, Teilaustausch der Module und deren Komponenten)fehl, kann eine Herabsetzung des Kaufpreises vereinbart werden. Die Rückgängigmachung des Kaufvertrages wird erst nach Fehlschlag einer kompletten Ersatzlieferung in Erwägung gezogen, wenn die Ersatzlieferung die Vertragsbedingung nicht erfüllt hat. Ein von dem Käufer und Verkäufer vereinbarter Schadenersatzgeldwert gilt als endgültige Lösung für alle bezogenen Reklamation des Käufers.
7.5 Offensichtliche Mängel müssen dem Auftragnehmer unverzüglich, spätestens innerhalb von acht Tagen nach Lieferung schriftlich angezeigt werden.
7.6 Die sofortige Untersuchungs- und Rügepflicht des Käufers gem. § 377, 378 HGB bleibt unberührt. Der Anspruch ist ausgeschlossen, wenn der Käufer seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügepflichten nicht ordnungsgemäß nachgekommen ist.
7.7 Im Falle einer Rücknahme sind die mangelhaften Liefergegenstände in dem Zustand, in dem sie sich zum Zeitpunkt der Feststellung des Mangels befinden, zur Besichtigung durch den Auftragnehmer bereitzuhalten bzw. auf Aufforderung dem Auftragnehmer zurückzusenden.
7.8 Die Verpflichtung gemäß Abschnitt VII Ziff. 4 ist ausgeschlossen, soweit es sich um einen Mangel aufgrund von Werbeaussagen oder sonstiger vertraglicher Vereinbarungen handelt, die nicht von uns herrühren, oder wenn der Käufer gegenüber dem Endverbraucher eine besondere Garantie abgegeben hat. Die Verpflichtung ist ebenfalls ausgeschlossen, wenn der Käufer selbst nicht aufgrund der gesetzlichen Regelungen zur Ausübung der Gewährleistungsrechte gegenüber dem Endverbraucher verpflichtet war oder diese Rüge gegenüber einem ihm gestellten Anspruch nicht vorgenommen hat. Dies gilt auch, wenn der Käufer gegenüber dem Endverbraucher Gewährleistungen übernommen hat, die über das gesetzliche Maß hinausgehen.
7.9 Eine weitergehende Haftung ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen, dies gilt insbesondere auch für deliktische Ansprüche oder Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen statt der Leistung. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
7.10 Der Käufer darf Schadenersatzforderungen seines Kunden nicht auf Solar World, GmbH überwälzen. Unsere Haftung beschränkt sich nur auf Reklamationen unseres unmittelbaren Kunden. Werden die gelieferten Waren von unserem Kunden an Dritten weiterverkauft, so haften wir nicht für deren Reklamationen, insbesondere wenn die Module bereits installiert bzw. benutzt wurden, da wir Schadenersatzansprüche infolge von falscher Benutzung oder Naturschäden z.B. Blitz, Wasser, Regen, Schnee, Eis u.a. ausschließen. Installateure haften selber für Schäden, die durch falsche Handhabung verursacht werden.
7.11 Die Gewährleistungsansprüche des Käufers, wenn dieser Kaufmann ist, verjähren ein Jahr nach Ablieferung der Ware bei dem Käufer, es sei denn, wir haben den Mangel arglistig verschwiegen; in diesem Fall gelten die gesetzlichen Regelungen.
7.12 Der Käufer hat die Reklamation so darzustellen, dass er den Mangel der Ware fachmännisch und präzis in Deutsch und Englisch und in Fotos beschreibt. Die beschriebenen Mängel müssen durch allgemein anerkanntes Fachinstitut bestätigt und umgehend an uns in Form eines Gutachtens übermittelt werden. Die Kosten des Gutachtens trägt der Käufer selbst.
7.13 Der Käufer muss der Solar World, GmbH auf Verlangen ein Exemplar von den verkauften und reklamierten Modulen zwecks Durchführung eigener Untersuchung zur Verfügung stellen.

8. Eigentumsvorbehalt
8.1 Bis zur Erfüllung aller Forderungen, einschließlich sämtlicher Saldoforderungen aus Kontokorrent, die uns gegen den Käufer jetzt oder zukünftig zustehen, bleibt die gelieferte bzw. zu liefernde Ware (Vorbehaltsware) unser Eigentum. Im Falle des vertragswidrigen Verhaltens des Käufers, z.B. Zahlungsverzug, haben wir nach vorheriger Setzung einer angemessenen Frist das Recht, die zu liefernde Ware zu behalten bzw. die gelieferte Vorbehaltsware zurückzunehmen. Nehmen wir die Vorbehaltsware zurück, stellt dieses einen Rücktritt vom Vertrag dar. Pfänden wir die Vorbehaltsware, ist dieses ein Rücktritt vom Vertrag. Wir sind berechtigt, die Vorbehaltsware nach der Rücknahme zu verwerten. Nach Abzug eines angemessenen Betrages für die Verwertungskosten, ist der Verwertungserlös mit den uns vom Käufer geschuldeten Beträgen zu verrechnen.
8.2 Der Käufer hat die Vorbehaltsware pfleglich zu behandeln und diese auf seine Kosten gegen Feuer-, Wasser- und Diebstahlschäden ausreichend zum Neuwert zu versichern. Wartungs- und Inspektionsarbeiten, die erforderlich werden, sind vom Käufer auf eigene Kosten rechtzeitig durchzuführen.
8.3 Der Käufer ist erst berechtigt, die Vorbehaltsware ordnungsgemäß im Geschäftsverkehr zu veräußern und/oder zu verwenden, wenn er nicht in Zahlungsverzug ist.
8.4 Die Solar World, GmbH ist bei langem Zahlungsverzug des Käufers und vorheriger Setzung einer angemessenen Frist berechtigt, sich vom Kaufvertrag zurückzuziehen und die Ware an anderen Kunden zu veräußern, auch wenn der Kunde die Ware teilweise angezahlt hat. Eine Rückerstattung des angezahlten Betrags erfolgt nach Abzug aller Kosten (einschließlich des entgangenen Gewinns, Zinsen, Bearbeitungs- und Verwaltungskosten sowie sonstige Kosten, die im Zusammenhang mit dem Verkauf der zurückbehaltene Ware entstehen (Werbung, Reisen, Übergabe, u. ä.)

9. Erfüllungsort, Gerichtsstand, anzuwendendes Recht
9.1 Erfüllungsort und Gerichtsstand für Lieferungen und Zahlungen sowie sämtliche sich zwischen uns und dem Käufer ergebenden Streitigkeiten aus den zwischen uns und ihm geschlossenen Kaufverträgen ist unser Firmensitz in Nové Zámky. Wir sind jedoch berechtigt, den Käufer auch an seinem Wohn- und/oder Geschäftssitz zu verklagen.
9.2 Die Beziehungen zwischen den Vertragsparteien regeln sich ausschließlich nach dem in der Bundesrepublik Deutschland und der Slowakischen Republik geltendem Recht. Die Anwendung des einheitlichen Gesetzes über den internationalen Kauf beweglicher Sachen sowie des Gesetzes über den Abschluss von internationalen Kaufverträgen über bewegliche Sachen ist ausgeschlossen.

10. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Lieferungs- und Zahlungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht.



Back to content | Back to main menu